Ludwig Feuerbachs Kritik des Christentums mit Walter Schmid


Themenabend in der Villa Leon

Walter Schmid:

Ludwig Feuerbachs Kritik des Christentums

Ludwig Feuerbachs Werk Das Wesen des Christentums machte bereits kurz nach seinem Erscheinen 1841 Furore. Friedrich Engels sprach von einer „befreiende[n] Wirkung“ des Buches und von allgemeiner Begeisterung: „Wir waren alle momentan Feuerbachianer.“

Feuerbach entwirft eine anthropologische, also auf den Menschen bezogene Theorie der Religion, speziell des Christentums. Der Mensch spricht Gott jene Eigenschaften zu (beispielsweise Güte und Liebe), die das wahre Wesen des Menschen ausmachen. Wenn der Mensch Gott anbetet, dann verehrt er in Wirklichkeit des Allgemein-Menschliche in fremder Gestalt. Also muß sich die menschliche Liebe zu Gott in eine Liebe zum Mitmenschen verwandeln, indem die Gottesvorstellung als entfremdete Liebe zum Allgemein-Menschlichen durchschaut wird.

 


Datum/Zeit
Date(s) - 16.09.2022
19:30

Kategorien

Veranstaltungsort
Villa Leon