Home / Veranstaltung / Freidenkerkino: Der Fall Gleiwitz

Freidenkerkino: Der Fall Gleiwitz


Freidenkerkino: Der Fall Gleiwitz

Freitag 12. Februar 2010, 20.30 Uhr, KulturLaden Westend, Ligsalzstr. 44

DDR, 1961, s/w, 70 min., Regie: Gerhard Klein
Ausgewählt vom Museum of Modern Art New York 2005: DEFA-Retrospektive “Rebels with a cause”

Der Film „Der Fall Gleiwitz“ beschreibt im Stil einer Reportage die dramatischen Ereignisse zu Beginn des zweiten Weltkriegs, als der Überfall auf den Sender Gleiwitz an der polnischen Grenze von den Deutschen inszeniert wurde.
„Im oberschlesischen Gleiwitz nahe der polnischen Grenze wird von den Nazis in der Nacht vom 31. August zum 1. September 1939 der Überfall auf den deutschen Rundfunksender inszeniert, um vor der Weltöffentlichkeit den Überfall auf Polen zu rechtfertigen. Beauftragt damit ist SS-Hauptsturmführer Naujoks. Polnisch sprechende Volksdeutsche aus der SS-Fechtschule spielen die polnischen Angreifer. Ein deutscher KZ-Häftling, in polnische Uniform gekleidet, wird erschossen am Sender zurückgelassen.“    filmportal.de


Datum/Zeit
Date(s) - 12.02.2010
14:14

Kategorien

Veranstaltungsort
KulturLaden Westend

Top