Home / Veranstaltung / Freidenker Jour Fixe in Bamberg Atheismus, Säkularismus und Religionsfreiheit

Freidenker Jour Fixe in Bamberg Atheismus, Säkularismus und Religionsfreiheit


Freidenker Jour Fixe in Bamberg

Atheismus, Säkularismus und Religionsfreiheit

Montag, 27. April 2015, 19:30 Uhr

Gasthaus zur  Linde, Gaustadter Hauptstr. 56

Anstoß zum Thema war die große Betroffenheits-Show im Zusammenhang des Anschlags auf die Charlie-Hebdo-Redaktion. Damit wurde eine politisch-ideologische Front aufgemacht, an der sich keiner beteiligen mochte, welcher einer fortschrittlich-linken Standpunkt zum Thema Freiheit von / zur Religion vertritt. Noch dazu in Deutschland, wo das grundgesetzlich

geforderte Recht auf freie Religionsausübung in ein Privilegiensystem für zwei Quasi-Staatsreligionen hingebogen wurde. In dieses System lassen sich Positionen, welche Religionsfreiheit  vor allem für die Religionen des “Christlichen Abendlandes” reklamieren, nicht jedoch für den Islam, da dieser von Natur aus rückschrittlich und demokratiefeindlich sei, offensichtlich gut integrieren. Nichtreligiöse bzw. atheistische Staaatsbürger/-innen, welche immerhin etwa 30% der deutschen Bevölkerung ausmachen, werden in diesen medialen Debatten ausgeklammert, als praktisch irrelevant behandelt. Die Versuchung ist nicht gering, sich im allgemeinen, antiislamistischen Diskurs einvernehmen zu lassen und z. B. eine staatliche Gleichbehandlung von christlichen und jüdischen (“abendländisch-demokratischen”) Religionen auf der einen und nichtabendländischen (vorgeblich antidemokratischen) Religionen abzulehnen.

 

Es ist die Aufgabe nicht zuletzt von uns Freidenkern, zu dieser politisch hochbrisanten Diskussions-Un-Kultur Stellung zu nehmen und die Konsequenzen aufzuzeigen, die aus dem Postulat der Freiheit von und für Religion heute und morgen zu ziehen sind.
Als Grundlage der Diskussion auf unserem Jour Fixe schlagen wir einen Text vor, der aus der Website Marx21, einem Forum der Partei die Linke, stammt (marx21.de/category/theorie/):

Atheismus, Säkularismus und Religionsfreiheit. Die marxistische Tradition.
Die Verfasserin ist Kate Davison (zu der uns leider weiterführende Informationen fehlen).

Dieser Text ist der Einladung angehängt. Zusätzlich findet ihr ein neues Thesenpapier zum Thema aus unserem Verband mit dem Titel “Freidenker und Religion” (Horst Schild, Freidenker 4 – 2013). Dieses Thesenpapier kann den Davision-Text ergänzen, vielleicht auch Ansatzpunkte für eine kritische Auseinandersetzung bieten.

Die intensive Lektüre beider Texte ist natürlich keine notwendige Voraussetzung zur Jour-Fixe-Teilnahme. Wir werden den Davison-Text nochmal vorstellen und kommentieren. Außerdem bemühen wir uns, ergänzende Informationen zum Thema (z. B. Religion und Grundgesetz) zu geben.


Datum/Zeit
Date(s) - 27.04.2015
19:30

Kategorien

Veranstaltungsort
Gasthaus zur Linde

Top