Home / Veranstaltung / Imaginäres Museum Wasserburg

Imaginäres Museum Wasserburg


Imaginäres Museum Wasserburg

Samstag 24. Juli 2010, Freidenkerfahrt, Treffpunkt 11.30 Uhr Mü. Hbf Gleis 9

„Hätte ich doch nur eine geistvolle Maschine, die so zu reproduzieren vermöchte, dass die Beschaffenheit vom Original sich nicht mehr trennen ließe. Ich wäre nicht nur ein gemachter Mann, ich wäre auch endlich die Sorge los, wie meine Werke der Allgemeinheit am ehesten zugänglich gemacht werden können.”
Edouard Manet, 1832 – 1883
„In unserem weltweit einmaligen Museum werden Bilder gezeigt, die in einem aufwändigen Verfahren originalgetreu repliziert worden sind, aber auch Serigraphien zeitgenössischer Künstler. Entwickelt wurde die Idee zur Reproduktion vor über 40 Jahren vom Maler Günter Dietz, dessen Familie sein Lebenswerk heute weiter führt. (…) Günter Dietz war Maler und Bühnenbildner. Nach dem Krieg lernte er die Wiedergabetechnik des „Pochoir“ (Schablonendruck) in Paris kennen. Dieses System wurde die Grundlage für die heutige Original Dietz Replik. Während vieler Arbeitsjahre entwickelte der ehemalige Meisterschüler der Akademie Leipzig seine eigene Technik zur möglichst originalgetreuen Nachschöpfung von Originalen, die als Dietz-Replik neue Maßstäbe gesetzt hat.“
(http://www.wasserburg.de/de/imaginaeres-museum/)

Da wir mit dem Bayernticket (28 Euro für 5 Personen) fahren wollen, bitte bis Freitag, 23.7. 18.00 Uhr verbindlich im Freidenkerbüro anmelden: Telefon 089-768503, Mail: muenchen@freidenker.de. Der Zug fährt um 11.42 Uhr ab München Hbf, voraussichtlich Gleis 9. Wir treffen uns um 11.30 Uhr am Kopf des Gleises. Es gibt verschiedene Rückfahrmöglichkeiten, welche wir nehmen, entscheiden wir vor Ort.
Eintritt im Museum: 2,50 Euro (ab 11 Personen 2,- Euro).


Datum/Zeit
Date(s) - 24.07.2010
11:30

Kategorien

Top